Marius Tahira | Horror-Blog

  • URL: https://www.marius-tahira.de/
  • Kategorie: Kultur & Kunst
  • Bannerplätze: nein
  • bietet Gastbeiträge: ja, kostenlos
  • bietet Reviews: ja, nach Vereinbarung
  • kann eine Rechnung stellen: nein
  • gelistet seit: 3. Mai 2020

Eckdaten zum Blog

Der Blog bietet Reviews und Gastbeiträge an. Die Seite verfügt aktuell über folgende Eckdaten.
Der Alexa-Rank beträgt 0 (weniger = besser). Backlinkstruktur: Das Blogprojekt weist eine Domainpopularität von mindestens 0 auf. Insgesamt verweisen rund 0 Links auf die Webseite. Der Blog selbst verlinkt auf ca. andere Seiten im Internet.

Beschreibung

Auf diesem Blog dreht sich alles rund um die Genres Horror, Thriller, Melodram und Dystopie. Und zwar quer durch alle Medien und Kunstgattungen: Ob Literatur, Film oder Comic. Schwerpunkt bilden dabei Analysen der gängigen Motiven dieser Genres: Geister, Vampire, Spukhäuser, Isolation, Bedrohung durch technischen Fortschritt usw.

Dabei steht immer die Frage im Zentrum, inwieweit diese Motive menschliche Ängste und gesellschaftliche Entwicklungen widerspiegeln.

Darüber hinaus bietet die Website auch Rezensionen zu aktuellen Buch- und Filmveröffentlichungen sowie zu Klassikern der Horrorliteratur.

Hier einige Beispiele des Themenspektrums:

Genre-Definitionen: Was ist Horror, wie unterscheidet er sich vom Thriller?

Darstellung bestimmter Subgenres: bspw. psychologischer Horror, Gothic Horror und Bodyhorror

Typische Motivbehandlung: Was sind die Merkmale von Gespenstergeschichten?

Kulturelle Eigenheiten bestimmter Genres: Welche Merkmale zeichnen beispielsweise japanische Geistergeschichten aus?

Zeitliche Entwicklungen: Gedächtnismanipulation in Dystopien. Inwieweit sind moderne Dystopien von den Erfahrungen mit der NS-Terrorherrschaft geprägt?

Außerdem enthält der Blog auch satirische Beiträge zum Literaturbetrieb. Getreu dem Motto: „Weil der echte Horror sich nur als Satire ertragen lässt.“

Jungautoren bietet der Betreiber Marius Tahira vereinzelt Tipps zum Schreibhandwerk sowie kritische Artikel, die auf Fehlentwicklungen auf dem Literaturmarkt hinweisen. Dabei kann er sowohl auf seine Verlagsausbildung als auch auf seine langjährige Erfahrung als Lektor zurückgreifen.

Thematisch passende Gastbeiträge sind immer gern gesehen, sofern die Tonalität zur Seite passt (die Sprache darf ruhig auch bildreich oder satirisch überspitzt sein, aber “krass” reißerische Artikel bei gleichzeitig dünnem Inhalt sind unerwünscht). Auf Wunsch wird der Blog des Gastautoren dabei auf marius-tahira.de selbst verlinkt und gleichzeitig auf Facebook und Instagram auf seinen Gastbeitrag hingewiesen.

Die einzigen Kosten für Reviews beschränken sich darauf, zwei Rezensions-Exemplare zu stellen. Die Produkte werden dann – sofern thematisch passend – zeitnah auf der Seite besprochen und es wird auf entsprechende Produktseiten verlinkt. Interessierte senden am besten vorab eine E-Mail, um abzuklären, ob ein Review möglich ist. (der Versand von Rezensions-Exemplaren führt aber nicht automatisch zu einer positiven Bewertung. Ausschlaggebend ist hierbei letztlich die Qualität des Buches, Films usw.)



Möchten Sie den Betreiber dieses Blogs kontaktieren? Füllen Sie dazu einfach folgendes Kontakt-Formular aus und wir stellen die Nachricht direkt zu.

Informationen über den Anbieter

Andere Blogs von: MariusTahira

  • Dieses Mitglied hat noch keine Blogs erfasst.
Neueste Einträge MariusTahira »